09202019

Konference NIP – Nationale Innovations Program

Web akce: www.nip-konferenz.de

Termin akce: 14.-15.12.2016

Popis akce:

Federální ministerstvo dopravy a digitální infrastruktury Spolkové republiky Německo. jménem pana ministra pořádá ve dnech 14.-15.12. konferenci NIP – Nationale Innovations Program – jde o konferenci k seznámení s finančním a akčním plánem ministerstva pro roky 2016-2022 ohledně vodíkových technologií a palivových článků.


Veranstaltungsankündigung

Saubere Mobilität mit Wasserstoff und Brennstoffzelle

Datum: 14.12.2016 – 15.12.2016

Ort: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Invalidenstraße 44, 10115 Berlin

 

Erneuerbare Energien und daraus erzeugte strombasierte Kraftstoffe bilden die Grundlage für die Mobilität von morgen. Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien sind hier der Schlüssel für eine ganzheitliche Integration alternativer Energieträger in den Verkehrssektor.

Gemeinsam mit Mitgliedern des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages sowie Vertretern der beteiligten Industrie und Wissenschaft diskutiert Minister Dobrindt am 14.12.2016 von 18.00 -20.00 Uhr die Ziele und Maßnahmen, damit Wasserstoff und Brennstoffzelle ihr technologisches Potential im Sinne der Antriebswende für saubere Mobilität entfalten können.

 

Konferenz

Im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) wurde von 2006-2016 die Marktvorbereitung von Produkten in diesem Technologiebereich mit insgesamt 0,7 Milliarden Euro von der Bundesregierung gefördert. Die Industrie hat ebenfalls 0,7 Mrd. Euro beigesteuert. Anlässlich des Programmabschlusses findet am 14. und 15. Dezember 2016 die Konferenz „Saubere Mobilität mit Wasserstoff- und Brennstoffzelle“ in Berlin statt. Hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft werden an zwei Tagen Errungenschaften des Programms aufzeigen und künftige Herausforderungen für den bundesweiten Einsatz der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie diskutieren.

Im Zentrum der Konferenz stehen die Technologieentwicklungen im Bereich Mobilität an Land wie auf hoher See: Die Leuchtturmprojekte „Clean Energy Partnership“ und „e4ships“ ziehen Bilanz und betrachten den Ausbaustand der Tankstelleninfrastruktur ebenso wie die technologischen Fortschritte in der Fahrzeugentwicklung und die Neuerungen im maritimen Bereich. Im Bereich der speziellen Märkte wird die Fortentwicklung der Technologie für den Einsatz in der Notstromversorgung, in Logistikunternehmen und für Flurförderfahrzeuge resümiert. Grundlage für die nachhaltige Nutzung von Wasserstoff ist deren Erzeugung aus erneuerbaren Energien: Im Rahmen der Veranstaltung werden zentrale Studienergebnisse präsentiert, welche die Potenziale von Power-to-Gas aufzeigen.

Wesentlich für den Erfolg der Technologie ist deren Akzeptanz in der Bevölkerung. Einen Überblick über die gesellschaftliche Wahrnehmung von Wasserstoff und Brennstoffzellen erlauben die Ergebnisse der Projekte HyTrust und HyTrust Plus. Zum Abschluss der Konferenz wird ein Ausblick in die Zukunft gewagt: Die Fortsetzung des Nationalen Innovationsprogramms (NIP II) wurde kürzlich für den Zeitraum bis 2026 beschlossen und hat zum Ziel, den Markthochlauf zu beschleunigen und die Wettbewerbsfähigkeit der Produkte zu erzielen. Als ein Highlight der Konferenz haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die neusten Brennstoffzellenfahrzeuge Probe zu fahren.

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos.

Information zum Programm sowie Hinweise zur Anmeldung erhalten Sie in Kürze und werden unter  www.nip-konferenz.de veröffentlicht.

Mit freundlichen Grüßen

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

 

Kongressmanagement:

Event Consult

Gesellschaft für Messe- und

Congress-Management mbH

Neue Kantstraße 20

14057 Berlin

Facebook

členové platformy

ČVUT FS
ÚJV Řež a.s.
VŠCHT Praha
UNITED HYDROGEN, a.s.
Centrum výzkumu Řež s.r.o.
Unipetrol
Pražská plynárenská, a.s.
Leancat s.r.o.
Český plynárenský svaz (ČPS)
GREEN REMEDY, s.r.o.
DEVINN – Development Innovation
Energy financial group (EFG)
ENVISAN-GEM, a.s.
CHEMINVEST s.r.o.
Vysoká škola báňská - Technická univerzita Ostrava, Výzkumné energetické centrum
Ústav termomechaniky AV ČR, v. v. i
ŠKODA ELECTRIC a.s.
Chart Ferox, a.s.
CYLINDERS HOLDING a.s.
OKK Koksovny, a.s
Projekt ČESKÁ VODÍKOVÁ TECHNOLOGICKÁ PLATFORMA 2020 je spolufinancován Evropskou unií

Tento web používá k poskytování služeb a analýze návštěvnosti soubory cookie. Používáním tohoto webu s tím souhlasíte.